Wen wir suchen

Das Projekt orientiert sich an an den Zielen der Wirtschaftsjunioren Deutschland. Das Projekt basiert auf den Projektrollen “Kompetenzteam”, “Expertenpool” und “Patenpool”:

Expertenpool:

  • Der Expertenpool besteht aus Wirtschaftsjunioren der WJD, die ihr Know-how zu operativen Einzelfragen im Gründungsprozess ehrenamtlich zur Verfügung stellen. Die Experten unterstützen den Gründer damit bei der erfolgreichen Durchführung einzelner Phasen-Quality-Gates. Der geregelte Zugriff auf das Know-how von bis zu 10.000 WJD-Experten zu unterschiedlichsten Themen ist eines der zentralen Alleinstellungsmerkmale des Projekts „Nachhaltiges WJD Jungunternehmertum“.
  • Als Experten sind alle aktiven und interessierten Mitglieder der WJD angesprochen. Besondere Voraussetzung für eine Aufnahme in den Expertenpool ist lediglich die Bereitschaft für ein entsprechendes zeitliches Engagement im Bedarfsfall. Die Experten werden intern nach zwei Kategorien unterschieden:
  1. Experte für Standardthemen: Hiermit werden durch WJD-Experten alle Themen abgedeckt, die in einem Gründungsprozess standardmäßig behandelt werden müssen, unabhängig von der individuellen Branche und Ausrichtung des Gründungsvorhabens. Die Standardthemen entsprechen den inhaltlichen Abschnitten des Best-Practices-Guides Gründungsphasen.
  2. Experte für Spezialfragen: Neben WJD-Experten für die o. g. Standardthemen umfasst der Pool Experten für ein möglichst breites Spektrum an Spezialthemen, die bei einem entsprechenden Gründungsvorhaben relevant sein können. Der Aufbau eines möglichst großen Pools an Experten für Spezialfragen dient dem Zweck, dass im Bedarfsfall kurzfristig ein Experte herangezogen werden kann und nicht erst im Kreis der WJD gesucht werden muss.

Die Ansprache und Einbindung der Experten erfolgt bei Bedarf durch das Kompetenzteam bzw. den WJ-Coach des Gründers. Das Engagement der Experten für den Gründer ist ehrenamtlich.

Die Experten werden in einem (passwort)geschützten Bereich der Projekt-Website zentral erfasst. Bitte sehen Sie hierzu das Untermenu “JUT-Poolmanagement”.

Patenpool:

  • Der Patenpool besteht aus Führungskräften der deutschen Wirtschaft und/oder WJ-Senatoren, die sich in der Gründungsförderung der WJD engagieren und ihr Know-how inklusive Netzwerk für eine langfristige Unterstützung eines Gründers in strategischen Fragen zu Verfügung stellen wollen. Entsprechend verfügen die Paten über ein spezifisches Branchen-Know-how für die Brache des Gründungsprojekts. Die Unternehmer müssen nicht Mitglied der WJD sein oder gewesen sein.
  • Als Paten sind alle etablierten Unternehmerpersönlichkeiten angesprochen, die Freude an der Begleitung eines interessanten Gründungsprojektes in ihrer Branche haben. Im Gegensatz zum Experten, der kurzfristig in akuten gründungsorganisatorischen Einzelfragen unterstützt, ist zwischen Gründer und Pate eine langfristige Partnerschaft zum Austausch über strategische Themen angestrebt. Ein gutes persönliches Verhältnis zwischen Gründer und Pate sowie ein aufrichtiges Interesse des Paten am Start und der Entwicklung des Gründungsprojekts sind deshalb unverzichtbar.

Die Suche und Gewinnung von künftigen Paten unterteilt sich somit in bis zu zwei Schritte, abhängig davon, ob für den Paten bereits ein konkretes Gründungsvorhaben im WJ-Kreis betreut wird:

  1. Ansprache und Begeisterung eines potentiellen Paten für eine künftige Patenschaft für einen Gründer und in Folge die Aufnahme in den Patenpool und ggf. erneute Ansprache, wenn ein passendes Gründungsprojekt im WJ-Kreis betreut wird.
  2. Gezielte Ansprache eines Paten im Hinblick auf ein konkretes Gründungsprojekt und in Folge die Feststellung, ob Pate, Gründungsprojekt und Gründer zueinander „passen“ und eine langfristige Patenschaft realisierbar ist.

Die Ansprache und Einbindung der Paten erfolgt bei Bedarf durch das Kompetenzteam bzw. den WJ-Coach des Gründers. Das Engagement der Paten für den Gründer ist ehrenamtlich.

Die Paten werden in einem (passwort)geschützten Bereich der Projekt-Website zentral erfasst. Bitte sehen Sie hierzu das Untermenu “JUT-Poolmanagement”.